Plakette für den DTKC

Der DTKC macht mal wieder Schlagzeilen. Diesmal in der AZ, zum Artikel geht es hier.

Eine besondere Ehrung für den DTKC :

Am 21. März 2013 durften wir bei einem feierlichen Empfang im Landshuter Rathausprunksaal die „Sportplakette des Bundespräsidenten“
aus der Hand des bayerischen Staatssekretärs Bernd Sibler entgegennehmen. Die Ehrenurkunde überreichte uns Günther Lommer,
der Präsident des Bayerischen Landes-Sportverbandes, die Laudatio wurde von Alois Schloder gehalten.

Die Sportplakette ist ein Zeichen der Anerkennung für Vereine, die sich seit mindestens 100 Jahren ihrem Sport verdient gemacht haben,
wie Staatssekretär Bernd Sibler in seiner Ansprache betonte. Eine Anerkennung dafür, dass Vereine eine besonders wichtige Funktion für unsere Gesellschaft
ausüben und gleichzeitig eine Anerkennung für die Bereitschaft, Ehrenämter in Sportvereinen zu übernehmen.

Gemeinsam mit uns wurden weitere 26 bayerische Schützen- und Sportvereine geehrt. Sogar der Ehrenpräsident
des Bayerischen Kanu-Verbandes, Willi Rogler, war stellvertretend für den BKV angereist, um mit uns zu feiern.

100 Kilo Kanuliteratur

100 Kilo Kanuliteratur für den ‚Verein Bayerische Kanugeschichte‘

Am 14.Juli 2012 feierte der Deutsche Touring Kajak Club in seinem Bootshaus in München in großem Rahmen seinen 100 Geburtstag. Aus diesem Anlass wurden Oliver Bungers der auch 1.Vorsitzender des Vereins bayerische Kanugeschichte im BKV ist 100 Kilo Kanuliteratur in drei großen Kartons übergeben. Allerdings wollte er – na so was! nicht die 100 Kilo in der U-Bahn mitnehmen. Aber gleich am Sonntag wurde die Bücherspende an Herbert Knoll (Geschäftsführer und Archivar des Vereins) übergeben und ins Archiv gebracht. Erich Konopicky und Herbert Knoll bei der Bücherübergabe für den Verein Bayerische Kanugeschichte Mindestens genauso freute sich Ilse Entner (2.Archivarin) über die vielen zusätzlichen Bücher reichlich Lesestoff für lange Winterabende und eine spürbare Ergänzung der bisherigen Sammlung.
(Text und Foto: Erich Konopicky)