Da kommt was ins Rollen: Unser Clubnachwuchs!

Im Juni 2016 war es für die beiden Freunde Julius und Moritz (beide 13) an einem Donnerstag richtig spannend: zum ersten Mal im Kajak paddeln! Sie hatten sich zum Anfänger-Training beim DTKC angemeldet, und schnell waren ein passendes Kajak und die notwendige Ausrüstung für sie gefunden. Was dann kam, war – uups! – gar nicht so leicht, denn (wie bei allen Anfängern) wollten die Kajaks einfach nicht geradeaus auf Kurs bleiben. Aber schon am Ende des ersten Übungsabends ging es dann bereits recht gut.

Blieb man zunächst noch auf dem ruhigen Isarkanal, so wurde es bei den folgenden Trainingseinheiten wieder aufregend, denn im Floßländekanal mussten sie mit der Strömung zurechtkommen. Ergänzt wurden dann die Trainingsabende durch erste Fahrten auf Flüssen; bei Julius und Moritz war es die Ammer von Peißenberg bis Weilheim, wobei ihnen Bootsgasse kurz vor dem Ausstieg in Weilheim ziemlichen Respekt einflößte.

Nach dem Ende der Anfänger-Staffel blieben beide hochmotiviert dabei, und abwechselnd wurden Technik an der Floßlände und das Paddeln auf Flüssen geübt, unter anderem auf der Isar und der Kössener Ache. Krönender Abschluss des Kajaksommers waren dann das Erfolgserlebnis, im „Schaukelpferd“-Schwall im Floßländekanal auch ohne Paddel surfen zu können sowie in den ersten Oktobertagen die dreitägige Jugendfahrt zur Traun im Salzkammergut. Die Kössener Ache nahmen sie am Heimweg gleich auch noch mit.

Im Winter waren beide dann beim Eskimotiertraining in einer Münchner Schulschwimmhalle, und noch vor Weihnachten beherrschten sie die Eskimorolle (das Wiederaufrichten, wenn man gekentert ist), ja sie konnten das Kajak sogar schon mit bloßen Händen aufrollen.

In der Karwoche 2017 waren sie dann beim Wildwasserpaddeln im Apennin in Italien mit dabei, ihr schwierigster Fluss war die anspruchsvolle Lima in der Nordtoskana. Erich

Besonders gut hat ihnen dort neben dem spritzigen Kajakfahren das Zelten und das Verreisen in einer Gruppe mit neun Kindern/Jugendlichen gefallen.

Höchste Zeit, dass die Floßlände wieder Wasser hat und das DTKC-Sommertraining an den Donnerstagen stattfinden kann!

Die Kommentare sind geschlossen.